Freitag, 5. Februar 2016

XXL Haarölvergleich | Review: Garnier - Wahre Schätze Schwereloses Haaröl

Hallo meine Lieben!

Als ich gestern auf der Suche nach einem bestimmten Bild war, ist mir in meiner - mittlerweile etwas größeren - Bildersammlung wieder dieses Produkt in die "Hände" gefallen, was ich euch noch gar nicht vorgestellt habe und dringend nachholen muss. Ihr wisst vielleicht, dass ich eine kleine Leidenschaft für Haaröl habe und mittlerweile verwende ich eigentlich nach jeder Haarwäsche ein entsprechendes Produkt und so musste ich mir auch unbedingt diese Variante von Garnier zulegen, nachdem ich mit der Haarmaske aus der Reihe bereits gute Erfahrungen gemacht habe. Wie mir das Öl nun gefällt und was es sonst darüber zu wissen gibt, verrate ich euch natürlich jetzt :)

Allgemein
Ich habe mir das Haaröl bereits vor einigen Monaten bei dm gekauft und für einen Inhalt von 150ml bezahlt man knappe acht Euro, was ich in Ordnung finde. Das ist nun kein Schnäppchen, aber durchaus ein Preis, den ich gerne für ein gutes Haaröl bezahle. :) Nach dem Öffnen ist das Produkt übrigens innerhalb von 18 Monaten zu verbrauchen - Viel mehr gibt es hier auch gar nicht mehr zu wissen, machen wir also mit der Optik weiter.

Optik & Verpackung
Rein optisch finde ich das Haaröl wirklich hübsch, die Form ist sehr ansprechend und die Ornamente im Hintergrund sorgen für ein kleines optisches Highlight. Ein weiterer positiver Punkt ist definitiv der Pumpspender. Ich hasse es mittlerweile total, wenn ein Haaröl keinen Pumpspender hat, da das die Dosierung einfach so vereinfacht und man sonst immer so viel Produkt verschwendet - hier gibt es aber einen und darüber bin ich wirklich sehr froh :) Damit ihr euch selbst einen Eindruck machen könnt, gibt es an dieser Stelle natürlich auch wieder einige Bilder:










Anwendung & Effekt
Normalerweise verwende ich Haaröl immer nach der Haarwäsche, aber zum Testen probiere ich alle Anwendungsmöglichkeiten einmal aus und so habe ich das Produkt natürlich als erstes als Kur vor der Haarwäsche benutzt. Also einmal die Spitzen und auch leicht die Längen damit eingerieben und das Ganze dann vor dem Waschen für ungefähr eine Stunde einwirken lassen, ausspülen, fertig. Die Haare fühlen sich dadurch ein wenig weicher an, einen weiteren positiven Effekt konnte ich bei dieser Methode aber ansonsten nicht entdecken. Mir ist allerdings bereits bei der ersten Anwendung aufgefallen, dass das Öl eine sehr leichte Konsistenz hat und nicht ganz so ergiebig ist, wie ich es von vergleichbaren Produkten gewohnt bin, dementsprechend braucht man vor allem bei dieser Methode recht viel Produkt, besonders wenn man relativ lange Haare hat, so wie es bei mir der Fall ist. Als zweite Anwendungsmöglichkeit habe ich das Produkt nach der Haarwäsche direkt in die Haare einmassiert und hier gefällt es mir schon wesentlich besser. Wie auch bei der ersten Anwendung fällt aber gleich auf, dass das Produkt sehr leicht ist und man im nassen Haar relativ viel Öl benötigt, um ein angemessenes Ergebnis zu erzielen. Das Problem ist allerdings, dass man trotzdem ziemlich vorsichtig sein muss, immerhin wäscht man das Ganze nicht mehr aus und die Haare sollen natürlich trotzdem nicht verklebt oder gar fettig aussehen. Ich habe sicherlich drei oder vier Anläufe dieser Art gebraucht, bis ich die richtige Dosierung raus hatte und bin damit auch recht zufrieden. Die Haare lassen sich ein bisschen besser durchkämmen, sind nach dem Trocknen weicher und auch Frizz wird ein klein wenig vermindert. Vor allem die Spitzen sehen gesünder und einfach schöner aus, wenn man sie direkt mit der Anwendung ohne jegliches Haaröl vergleicht. Zu guter letzt habe ich natürlich noch die Anwendung im trockenen Haar getestet und zu diesem Zweck hatte ich mir das Öl ursprünglich auch gekauft. Durch die relativ flüssige und leichte Textur lässt sich das Produkt super in den Haaren verteilen, ich gebe zuerst nur einen Pumpstoß in die Hände, verreibe das Produkt dort erst einmal und gebe es dann in die Haare, wobei ich mich von den Spitzen in die Längen hocharbeite. Den Vorgang wiederhole ich dann auch noch einmal auf der anderen Seite und ich muss sagen, dass mir das Ergebnis damit wirklich gut gefällt. Durch die leichte Textur des Öls musste ich mich bei dieser Anwendung nicht zu sehr an die Dosierung gewöhnen, man braucht nur wenig um ein tolles Ergebnis zu schaffen und es dauert trotzdem eine Weile, bis man die Haare "überladen" hat, weshalb ich das Öl gerade für Anfänger gut geeignet finde, weil es nicht so reichhaltig ist, wie viele andere seiner Art. Als Finish in den Haaren sorgt es für schönen Glanz und eliminiert vor allem den Frizz, was mir wirklich gut gefällt. Außerdem werden die Haare ein wenig glatter und natürlich auch weicher, ein weiterer sehr wichtiger Punkt für mich, da ich bei meinen Haaren das perfekte flauschige Gefühl sehr gerne mag. Lange Rede, kurzer Sinn: Als Finish im trockenen Haar mag ich das Haaröl wirklich gerne, da es eine schöne und leichte Textur hat, die sich angenehm verteilen lässt und dabei die Haare einfach hübscher macht. Für eine richtige Langzeitpflege ist mir persönlich das Produkt aber nicht reichhaltig genug, wenn ich es zwei Wochen am Stück verwende und dann drei Tage gar nicht, sehen meine Haare aus, als hätte ich es nie benutzt - in diesem Punkt gibt es also definitiv reichhaltigere und bessere Produkte, die auch einen Langzeiteffekt haben.

Duft
Ich bin nun kein großer Fan von dem Duft, finde ihn aber auch nicht negativ. Er hält sich nicht allzu lange im Haar und ist in der Zeit, in der man ihn wahrnimmt, sehr unaufdringlich und eher leicht, was ich persönlich sehr angenehm finde :)

Fazit
Als Highlight im trockenen Haar finde ich das Produkt gut und durch die leichtere Textur sehr unkompliziert - wenn man aber die volle Pflegewirkung erwartet, dann sollte man eher zu anderen Haarölen greifen, da sich dieses Öl eher als leichte Pflege eignet. Ich finde, dass das Öl weder positiv noch negativ aus meiner Sammlung heraussticht (immerhin habe ich es nach mehreren Wochen der Benutzung einfach vergessen :D) und dementsprechend würde ich es wohl nicht nachkaufen, auch wenn es nicht schlecht ist.

So meine Lieben, das war es auch schon wieder mit meiner heutigen Review! Habt ihr das Schwerelose Haaröl von Garnier bereits ausprobiert? Wie steht ihr allgemein zu Haarölen? Seid ihr auch so begeistert davon oder nehmt ihr davon eher Abstand? Lasst es mich gerne wissen! Ansonsten wünsche ich euch noch einen wunderschönen Tag und ein tolles Wochenende!

Allerliebste Grüße

Kommentare:

  1. Danke, ich hätt's mir beinahe gekauft, aber ich glaube, das ist nicht das Richtige für mich... hast du irgendwelche Erfahrungen mit Haarölen, wo der Pflegeeffekt bisschen länger als 1 Stunde anhält? Ich hab den Eindruck, meine Haare (gefärbt) saugen das Öl geradezu auf und nach 1 Std. ist nix mehr zu merken....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich muss sagen, dass ich das von Balea sehr gut finde, vor allem für den Preis kann man meiner Meinung nach gar nichts falsch machen und die Pflege hält bei mir ein bisschen länger. Ansonsten finde ich das von Organix und das L'Occitane Öl zaubern ein sehr schönes Haarbild, aber das ist eben nur oberflächlich. Hast du es mal einfach mit Kokosöl probiert? Vielleicht würde das ja auch schon ausreichen :)

      Liebe Grüße an dich <3

      Löschen
  2. Da ich kurze Haare habe, verwende ich kein Haaröl mehr. Früher ja, aber meine langen und feinen Haaren wurden da schnell fettig. Vielleicht habe ich es auch falsch angewendet. Toller Bericht jedenfalls. Ich wünsche dir auch ein tolles We. Liebe Grüße Sandra von onlinetagebuchvonsandra.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei ganz feinen Haaren ist das sicherlich seeehr schwierig mit der Dosierung, ich habe ganz dicke Haare, die verkraften einiges bevor sie fettig aussehen :D

      Liebe Grüße an dich und einen wundervollen Tag <3

      Löschen
  3. hi, hab dich für den liebsten Award nominiert! lg babsi
    http://www.beautygossip.at/liebster-award-2/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, dass du an mich gedacht hast, Süße :) Ich nehme daran aber nicht mehr teil, weil das sonst kein Ende nimmt und man nur noch damit beschäftigt ist :D Trotzdem lieb von dir <3

      Liebe Grüße

      Löschen