Freitag, 30. Oktober 2015

[NEU] Review: Organix - Renewing Argan Oil of Morocco Penetrating Oil

Hallo meine Lieben!

Ich erinnere mich noch an eine Zeit vor ungefähr drei Jahren, da wusste ich nicht einmal, was ein Haaröl überhaupt sein sollte. Spätestens mit dem Blog fing mein Interesse daran an und heute könnte ich es aus meiner Routine gar nicht mehr wegdenken. Als absoluter Liebhaber von Haaröl konnte ich natürlich auch keinen Bogen um das neue Öl von Organix machen und musste es einfach kaufen :D Nachdem ich euch letzte Woche hier bereits Shampoo & Spülung aus der Hydrating Macadamia Oil Reihe vorgestellt habe, folgt heute das Haaröl der Argan Oil Reihe :)

Allgemein
Das Haaröl beinhaltet 100ml und kostet dabei genau wie die anderen Produkte 7,95 Euro, was ich für ein Haaröl sogar recht erschwinglich finde, ich hätte definitiv mit einem höheren Preis gerechnet, vor allem da ich die Shampoos und Spülungen vergleichsweise teuer finde. Viel mehr gibt es hier auch nicht mehr zu sagen, machen wir also gleich mit dem nächsten Punkt weiter :)

Optik & Verpackung
Das Fläschchen ist in einem zusätzlichen Karton verpackt und ich muss zugeben, dass ich den Karton mit seinen Einstanzungen fast hübscher finde als die Flasche an sich. Das Gold wirkt meiner Meinung nach mit diesem Plastikfläschchen fast ein wenig günstig, mein Geschmack ist es leider überhaupt nicht, aber man kann ja nicht immer nur "Verpackungs-Käufe" machen :D Die Verpackung an sich finde ich auch ziemlich missglückt, man öffnet einfach den Deckel und hat dann ein riesiges Loch in der Mitte, durch das man das Öl dosieren muss. Ich bin ein großer Fan von Pumpspendern bei solchen Produkten und finde sie ziemlich praktisch - warum hier darauf verzichtet wurde, kann ich leider nicht nachvollziehen. Damit ihr euch selbst einen Eindruck von dem Produkt machen könnt, gibt es an dieser Stelle aber natürlich wieder einige Bilder!







Anwendung & Effekt
Die erste Schwierigkeit in der Anwendung startet gleich mit der Dosierung. Das Öl hat zwar eine etwas dickere Konsistenz und fließt nicht sofort von der Hand, allerdings übt man gerade am Anfang zu viel Druck aus und durch den fehlenden Pumpspender hat man dann einen riesigen Klecks Öl auf der Hand, meistens doppelt so viel wie man eigentlich braucht. Also muss man seeehr vorsichtig sein und ich versuche, nicht mehr als zwei Tropfen in meine Hände zu geben. Wie auch bei anderen Haarölen habe ich dieses Produkt auf drei unterschiedliche Arten angewendet, zuerst einmal als Kur ins trockene Haar, als zweites unmittelbar nach der Haarwäsche als Pflege ins nasse Haar und zu guter letzt nach der Haarwäsche als Highlight, allerdings wenn die Haare bereits getrocknet sind. Dabei bleibt die Anwendung fast immer gleich, ich gebe zunächst ein bis zwei Tropfen in meine Hände und verreibe sie dort, bevor ich das Öl leicht in den Haaren verteile. Wenn ich das Haaröl als Kur verwende, gebe ich noch mindestens einmal die gleiche Menge in das trockene Haar und lasse das Öl dann für ein paar Stunden (manchmal auch über Nacht) einwirken. Die Haare sind am nächsten Morgen super weich und fühlen sich einfach toll an, außerdem sind sie ein wenig glatter und sehen geschmeidiger aus. Wenn ich sie nach der Haarwäsche benutze, verwende ich nur eine Portion und verteile sie vor allem in den Spitzen. Bei dieser Anwendung kann ich den wenigsten Effekt sehen, meine Haare verschlucken das Öl quasi sofort und ich arbeite häufig nach, was dann allerdings nur dazu führt, dass meine Haare am Ende etwas unschön und vor allem fettig aussehen, weshalb ich davon meistens Abstand nehme. Meine liebste Anwendungsmöglichkeit ist definitiv die, wo ich das Haaröl als kleines Highlight ins trockene Haar gebe. Das mache ich vor allem sehr gerne, wenn ich mal wieder einen "frizzigen" Tag habe, da das Haaröl die Haare perfekt bändigt und sie einfach wunderschön und sehr glatt aussehen lässt. Die Haare wirken auf diese Weise sofort gesünder, sie sehen einfach gepflegter aus und fühlen sich auch so an. Ich mag es auch super gerne, wenn die Haare sehr weich sind und das schafft dieses Öl auf jeden Fall! Auch die Spitzen sehen nach der Verwendung wohlgenährt aus und tragen zu einem gepflegten Gesamtausdruck bei. Der Effekt begeistert mich schon ziemlich, allerdings muss man auch erwähnen, dass das Haaröl nicht so "leicht" ist wie viele andere. Man muss wirklich extrem vorsichtig damit sein und darf nur ganz wenig dosieren, sonst sehen die Haare schnell unschön aus.

Duft
Der Duft gefällt mir gut, er ist warm und ich würde ihn fast als herbstlich bezeichnen :D Ich muss aber auch sagen, dass man ihn nicht allzu lange in den Haaren wahrnimmt. Ich habe bereits nach wenigen Minuten Schwierigkeiten ihn noch zu erkennen, was aber vielleicht auch an der extrem sparsamen Dosierung liegt.

Fazit
Wie ich bereits in meiner Review zum Shampoo und der Spülung geschrieben habe, erwarte ich bei Organix eigentlich gute Inhaltsstoffe - hier arbeitet man natürlich mit vielen Silikonen (was mich normalerweise nicht stört), was für mich aber einfach nicht ins Konzept der Firma passt. Nichts desto trotz, alleine vom Effekt hat man hier das Traumprodukt schlecht hin: Als Soforthilfe für strapaziertes Haar eignet sich dieses Produkt einfach hervorragend, da es einen unfassbar schönen Kurzzeiteffekt hat und aus geschädigten Haaren eine weiche und gepflegte Mähne zaubert. Einen wirklichen Langzeiteffekt konnte ich bei diesem Haaröl allerdings nicht feststellen, weshalb ich es in Zukunft nur noch Highlight benutzen werde und zur Pflege von "innen" wieder auf andere Produkte setzen werde. :)

So meine Lieben, das war es auch schon wieder mit meiner heutigen Review. Habt ihr das Haaröl bereits entdeckt? Falls ja, was denkt ihr darüber? Gehört Haaröl für euch eigentlich auch zu eurer täglichen Routine? Lasst es mich gerne wissen! Ansonsten wünsche ich euch noch einen wunderschönen Tag & ein tolles Wochenende!

Allerliebste Grüße


Kommentare:

  1. Hey, schöner Post :) Macht wirklich Spaß auf deinem Blog ein bisschen herumzustöbern :p
    Bei mir läuft bis morgen Abend noch eine Blogvorstellung. Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust und mitmachst!
    Ganz liebe Grüße
    Milena

    http://fashionfirework.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für das Kompliment und den Hinweis :)

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Toller Post, auch wenn das Haaröl nichts für meine kurzen Haare ist.
    Lg Sandra
    blogsvonsandra.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)

      Liebe Grüße auch an dich <3

      Löschen
  3. Ich weiß nicht, ich hatte die Spülung aus der blauen Reihe aber irgendwie hat das meine Haare total gummiartig gemacht und sie haben sich dadurch einfach nicht gut angefühlt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist schade :( Ich werde die blaue Reihe auch noch ausprobieren und bin gespannt, ob sie mir gefällt!

      Liebe Grüße an dich :)

      Löschen