Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachtliche Pfefferminz Cupcakes - Das Desaster :D - Blogger Adventskalender



Hallo meine Lieben!

Heute bin ich endlich an der Reihe bei unserem Beautyblogger Adventskalender. Den gestrigen Beitrag findet ihr bei der lieben Bearnerdette und den morgigen hat dann Billchen für euch. :) Heute bin aber erst einmal ich an der Reihe! :D Ich habe mir was total tolles für euch einfallen lassen, ich wollte wunderschöne Weihnachts Cupcakes machen, die an ein Tannenbäumchen denken lassen. Aber naja.. :D Vielleicht erinnern sich einige von euch daran, dass meine Frosting-Künste nicht gerade die besten sind. Deswegen nenne ich diese Kreation "geschmolzener Weihnachtsbaum Cupcake" :D Zu allem Überfluss sind wir ja in die neue Wohnung gezogen und haben dort heute das erste Mal gebacken. Und was passiert? Es fängt an zu brennen! Die Vormieterin hatte nämlich Papier gaaaanz unten im Backofen gelagert und das haben wir beim Ausräumen nicht gesehen. Also mussten wir erst einmal löschen bevor wir dann zur Tat schreiten konnten, deswegen kommt der Beitrag auch etwas später als eigentlich geplant. So, damit ich nun nicht noch mehr Zeit verliere, zeige ich euch jetzt, was ihr braucht. Das Ursprungsrezept findet ihr hier.

Material für 10 Cupcakes

Cupcakes

  • 125g Butter
  • 50g Backkakao
  • 50g Schokolade
  • 50g Mehl
  • 1/2 Beutel Backpulver
  • 1 Ei
  • Ein bisschen Salz
  • 100g Zucker
  • 50g saure Sahne
  • 100g Minzschokolade
Frosting
  • 150g Frischkäse
  • 75g Kokosfett
  • 50g Puderzucker (oder mehr)
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • Minzschokolade

Schritt 1:

Zunächst einmal habe ich die Butter in einem Topf gemeinsam mit der Schokolade geschmolzen, danach habe ich dann den Backkakao dazu gegeben (das ist übrigens das erste Mal, dass ich Backkakao benutzt habe, wow :D) und alles gut verrührt. Während das dann ein bisschen vor sich hingebrutzelt hat, habe ich parallel dazu Mehl und Backpulver verrührt und in einer anderen Schüssel das Ei gemeinsam mit Salz, Zucker und der gehackten Minzschokolade vorbereitet. Als dann alles so weit fertig war, habe ich das zusammengemischt und dann noch die saure Sahne dazu gegeben.





Schritt 2:

Danach habe ich den Backofen auf 180° vorgeheizt und den Teig in die Förmchen gefüllt. Ich habe sie immer so gefüllt, dass etwas mehr als die Hälfte bedeckt war, so dass sie nicht allzu hoch aufgegangen sind. Danach kommt das Ganze für ungefähr 20 Minuten in den Ofen. 


Schritt 3:

In der Zeit, in der die Cupcakes im Ofen waren, habe ich mich ans Frosting-Desaster gemacht. Also erst einmal das Kokosfett geschmolzen und dazu etwas Puderzucker gegeben. Parallel habe ich dann die Schokolade gehackt und mit dem Frischkäse und etwas grüner Lebensmittelfarbe verrührt. Ich habe im Nachhinein noch viel mehr Puderzucker dazu gegeben, damit die Konsistenz wenigstens etwas dickflüssiger wurde, obwohl im Ursprungsrezept nur 25g Puderzucker angegeben waren. Irgendwas mach ich mit dem Frosting falsch :D Jedenfalls ist das grün dadurch ein bisschen verloren gegangen, aber in echt sieht das Frosting immer noch schön mint-grün aus, nur der Tannenbaumcharakter ist abhanden gekommen :D




Schritt 4:

Nachdem die Cupcakes fertig gebacken und ausgekühlt waren, habe ich mich ans Spritzen gemacht. Das Topping kam frisch aus dem Kühlschrank, auch wenn das meiner Meinung nach wenig gebracht hat (mein Freund wollte es so :D). Da ich keinen Spritzbeutel hatte, habe ich dazu einfach einen Gefrierbeutel genommen und diesen an einer Stelle aufgeschnitten. Ihr müsst die Schokoladenstücke wirklich sehr klein machen, damit sie dann nicht hängen bleiben. Danach kann man das Ganze dann auf den Cupcake aufspritzen undwenn ihr begabt seid wird das sicherlich schöner als bei mir :D Aber ich bin auch so zufrieden, es kommt auf die inneren Werte und den Geschmack an und der ist am Ende wunderbar schokoladig und leicht minzig :)



Schritt 5:

Wer mag, darf jetzt noch alles dekorieren. Um mein Desaster ein bisschen zu kaschieren, habe ich gaaaanz viele Streusel draufgegeben :D Hier meine fertigen Kreationen:




So meine Lieben, ich hoffe trotz des Desaster Charakters dieses Frostings gefällt euch der heutige Beitrag :D Ich werde es mir jetzt erst einmal schmecken lassen und wünsche euch noch einen wunderschönen Abend und einen guten Start in die neue Woche. :)

Allerliebste Grüße
Eure Just ♥ 

Kommentare:

  1. sieht echt toll aus!!!! :) lecker!!! LG Babsi

    AntwortenLöschen
  2. das sieht echt lecker aus :)
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. So schlimm sieht das doch gar nicht aus, haha!
    Die beiden ersten hätte ich sogar probiert, obwohl ich nicht gerade so der Minz Fan bin.
    Und nichts gegen den letzten, aber Schoko mag ich gar nicht (ja solche menschen gibt es auch, haha)
    Schönen Sonntag wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber in meiner Fantasy ist das Frosting nicht davon gelaufen :D Irgendwann schaff ich das auch noch :D Ich kenn das - meine kleine Schwester mag auch keine Schokolade. Es verwundert mich immer auf neue, aber so gibt es mehr für mich :D

      Löschen
  4. Schaut lecker aus - muss ich ausprobieren, danke für das Rezept und toller Beitrag! ♥
    Lg. Lisi
    Elisaskunterbuntewelt blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Sieht doch "süß" aus und schmeckt bestimmt auch lecker! Schoko und Minze ist eh eine tolle Kombi. Liebe Grüße und schöne Feiertage :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Kombi ist echt toll, sie schmecken auch richtig gut :D Aber die Optik hab ich mir einfach besser vorgestellt :(

      Liebe Grüße zurück und dir auch schöne Feiertage :)

      Löschen
  6. Sehen doch sehr lecker aus? Schmeckt bestimmt auch meeega gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa sie waren super lecker :) Aber ich wollte doch ordentliches Frosting, das ist doch zusammengefallen :D

      Löschen